DGD Lungenklinik - Hemer

Erfrischendes Badkonzept

Die freundliche blaue Farbgestaltung ist wichtiges gestalterisches Element sowohl im Zimmer als auch im Bad und zeigt die umfangreichen Varianten des IBS-Modulbades.
Die DGD Lungenklinik in Hemer nutzt konsequent die farblichen Möglichkeiten des IBS Badkonzeptes.

Die Farben in Zimmern und Badezimmern sind freundlich und aufmunternd.

Die Edelstahlroste unserer Abläufe unterstreichen die Wertigkeit der Ausführung.

Klinikbäder in farblicher Vielfalt


Die HPL-Wandelemente bieten sowohl den Vorteil einer fugenfreien und leicht revisionierbaren Oberfläche, als auch die optimale Möglichkeit farbliche Akzente zu setzen. Unsere Systemabläufe sind dabei nicht nur eine optisch attraktive Lösung, sondern sichern die zuverlässige Entwässerung des wannenförmig verlegten PVC-Nassraumbelages.

Interessantes Detail ist die nur wandhängend montierte Duschabtrennung ohne Befestigung am Boden. Dadurch wird der bei einem Abschluß am Boden hygienisch problematische Übergang vermieden. Außerdem wird der fugenlose Bodenbelag nicht durchdrungen. Eine dauerhaft saubere und wartungsfreie Lösung. Nachfolgende Bilder deuten an, was gestalterisch mit diesem Modulbad möglich ist.

Grüne Wandpaneele und wandhängende Duschabtrennung über dem bodengleichen Duschbereich.

Blaues Klinikbad mit PUM wasserlosen Geruchsverschluß unter dem Waschbecken. PVC Boden mit Edelstahlrost.

Resopal Wandplatten in unterschiedlichen Orangefarben  umrahmen die bodengleiche Dusche mit Bodenablauf zur sicheren PVC Nassraumbelageinbindung

Design auf den Punkt gebracht

Der gebürstete Edelstahl-Designrost E 32 R bringt das Design sozusagen "auf den Punkt". Unsere Systemabläufe bieten eine umfangreiche Auswahl an Rosten sowohl aus Kunststoff als auch aus Edelstahl - siehe unter Zubehör.

Rost aus gebürstetem Edelstahl, Modell E 32 R, mit grauem PVC-Nassraumbelag.

PUM Siphonersatz

Im Klinikbereich ist Hygiene von besonderer Bedeutung - unser Siphonersatz PUM bietet dafür einen alternativen Geruchsverschluss. Der Wasserstand in herkömmlichen hydraulischen Siphons ist eine gefährliche Brutstätte für Keime und Bakterien. Die robuste und langlebige (austauschbare) Silikonmebran funktioniert ohne Wasserstand und ist somit wesentlich hygienischer. Außerdem werden Geruchsbelästigungen durch einen ausgetrockneten oder durch Unterdruck leer gezogenen hydraulischen Siphon durch unsere Lösung verhindert.

Als weiterer Vorteil kommt für den Pflegebereich hinzu, daß die Waschtische dadurch mit dem Rollstuhl unterfahrbar werden. Die erste Aufnahme zeigt, dass man aufgrund der geringen Höhe dieser Lösung, diese aus normaler Betrachtungshöhe kaum optisch wahrnimmt.  
Der unter dem Waschbecken montierte PUM Siphonersatz macht den Klinik Waschtisch mit dem Rollstuhl unterfahrbar. Eine hygienische und praktisch im Klinikalltag.

PUM Siphons passen an Keramik-Waschtische genau so wie an Waschtische aus glasiertem Stahl.
Unterseite eines Keramik Waschtisches in der Lungenklinik Hemer mit dem wasserlosen hygienischen Geruchsverschluß als Alternative zum Siphon