Einbauanleitung homogene Bodenbeläge

Hier wird die sichere Einbindung von homogenen Bodenbelägen beschrieben.
Für die Einbindung von Fliesen siehe Einbauhinweise für Fliesenbeläge.
Link zum PDF herunterladen
Verlegehinweise_homogene_Beläge_VH-05-2014-4_web.pdf
Für Sie haben wir unsere Verlegehinweise für die Einbindung homogener Bodenbeläge in Ehmer Systemabläufe in einer aktualisierten PDF zusammengefasst.

Zum Herunterladen gelangen Sie mit diesem Link zu
"Verlegehinweise" VH-05-2014-4

Schritt 1 : Einsetzen des Kreisschneiders

Einsetzen Kreisschneider
Messer-Grundteil in den Ablaufkörper einsetzen.

Achtung: Auf den Ablauf dürfen keine Lösungsmittel (oder lösungsmittelhaltige Kleber) aufgebracht werden. Bitte beachten Sie die Verlegeanleitung Ihres Belagherstellers.
Richtiges Einsetzen des Kreisschneiders
Richtig:
Das Grundteil passt genau in den Ablaufkorpus.





<<< Mausklick öffnet das Bild in Originalgröße
Falsches Einsetzen des Kreisschneiders
Falsch:
Das Grundteil passt nicht genau in den Ablaufkorpus.
Es hat Spiel oder es liegt auf dem Rand auf.

Sie haben die falsche Abmessung
Erhältlich sind: 80 + 130 + 150 + 200 mm
(die Größe ist auf der Kurbel vermerkt)




<<< Mausklick öffnet das Bild in Originalgröße

-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Fortsetzung auf der nächsten Seite.

Für eine optimale Druckdarstellung empfehlen wir Ihnen unsere PDF-Einbauanleitung.

Schritt 2 : Verlegung des Bodenbelages

Verlegen Bodenbelag
nach Herstellervorschrift
Belag nach Herstellerangaben auslegen und die Spitze
des Grundteils mit dem Dorn durch den Belag pressen.

Schritt 3 : Herstellen des Kreisausschnittes

Herstellen des Kreisausschnittes
Kreisschneider (Kurbel) aufsetzen. Messer herausschieben und Kreisausschnitt herstellen.

Schritt 4 : Kreisschneider herausnehmen

Herausnahme Kreisschneider
Kreisschneider abnehmen, Grundteil entfernen

(Kreisschneider sowie das Grundteil können wieder verwendet werden. Nach ca. 30 – 50 Anwendungen kann das Messer (die Klinge) ersetzt werden.)

Schritt 5 : Erwärmen des Bodenbelages

Erwärmen des Bodenbelages
Belag gut erwärmen (Herstellervorschriften beachten)

Erfahrungsgemäß müssen homogene Beläge aus einem Abstand von ca. 50 mm - 100 mm mit kreisenden Bewegungen ca. 1 Minute erhitzt werden. 
-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Fortsetzung auf der nächsten Seite.

Für eine gute Druckdarstellung empfehlen wir Ihnen unsere PDF-Einbauanleitung.
http://www.ehmer.de/GmbH/_downloads/Verlegehinweise_homogene_Belaege_VH-05-2014-4_web.pdf

Schritt 6 : Einsetzen von Klemmring und Rost

Einsetzen von Klemmring und Rost
Rost + Klemmring (Schrift nach oben) zusammen einsetzen.

Belag durch Druck auf den Rost mit dem Klemmring fest einbinden. Kontrolle: Klemmring muss im Ablauf auf dem Korpus rundherum aufliegen.
Detail: Richtig eingesetzer Klemmring für PVC-Badbelag, breite Seite oben. Perfekte und sichere Belagseinbindung.
Richtig:
Der Klemmring zeigt mit der breiten (beschrifteten) Seite nach oben.
Detail: Falsch montierter Klemmring für PVC-Badbelag mit der schmalen Seite. Keine sichere Belagseinbindung.
Falsch:
Der Belag wird durch den Klemmring nicht ordnungsgemäß verpresst. Die schmale Seite ist oben. Klemmring entnehmen, richtig einsetzen und erneut mit dem Rost nach unten pressen.
Hinweis: Die obigen Darstellungen zeigen schematisch die Einbindung von homogenen Nassraumbelägen. Sie berücksichtigen NICHT möglicherweise vom Belagsanbieter vorgesehene zusätzliche Produkte wie zum Beispiel Dichtfolien.
Alle Abbildungen und Maße sind vorbehaltlich der technischen und optischen Weiterentwicklung.

Nach oben | Seite drucken

---------------------------------------------------------------------------------------------
Vielen Dank für Ihren Besuch unserer Website.
Alle Abbildungen und Maße vorbehaltlich der technischen und optischen Weiterentwicklung.
Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter.

Martin Ehmer GmbH  -  Postfach 11 36  -  34271 Fuldabrück
Tel. +49 (0)561 / 58 12 30  -  Fax
+49 (0)561 / 58 22 46

© Copyright Martin Ehmer GmbH - Alle Rechte vorbehalten