Logo Martin Ehmer Werksvertretungen CDH - Handelsvertretung und Projektberatung
Zentrales Unternehmensziel ist die zuverlässige und partnerschaftliche
Dienstleistung für
Kunden und die vertretenen Werke.
Aktuell

Derzeit vertreten wir 2 Unternehmen (siehe hier) innerhalb des dreistufigen Vertriebs-
weges im Gebiet Hessen und Unterfranken (mit Schwerpunkt Aschaffenburg).
Wir haben freie Kapazitäten für weitere leistungsfähige Industriepartner.

Unsere Kundschaft sind rund 60 Großhändler (d.h. "Stammhäuser" und "Haupthäuser")
sowie rund 40 Niederlassungen mit gesamt rund 80 Ausstellungen. Wir betreuen über
200 Installateure und Einzelhändler mit Ausstellungen oder Ladengeschäften.
Weiterhin werden Architekten und Ingenieurbüros nicht nur bei konkreten Projektan-
fragen, sondern auch zur Bedarfsweckung besucht.

Interessierte Kunden werden zusätzlich mit dem Newsletter "ehmer informiert" über
Neuheiten der vertretenen Werke und unserer Handelsvertretung informiert.
Link zu einem (PDF) Beispiel "ehmer informiert" .

Es besteht auch eine (begrenzte) Möglichkeit Produkte über unser Lager abzuwickeln.
Für eine vollständige Übernahme incl. Fakturierung bietet sich die Martin Ehmer GmbH an.
Unternehmenshistorie

Im Juli 1976 gründete Martin Ehmer mit der Übernahme der Vertretung des Hauses Alape
in Goslar im Gebiet Hessen und Aschaffenburg die Werksvertretung.
Unabhängig von der Werksvertretung exisitiert seit 1979 die Martin Ehmer GmbH. Diese
liefert und fakturiert insbesondere Sanitärartikel (siehe Website). Von März 1991 bis
Februar 1999 gehörte Thüringen zu unserem Gebiet.

Partnerschaften bestanden langfristig mit Alape in Goslar (1976 bis 2013), Bette (Wannen)
in Delbrück (1978 bis 2003) und KWC-Armaturen (1979 bis 1992).
Weitere Partner waren zum Beispiel die Firmen König & Ronneberger KÖRO (Dichtungs-
und Befestigungsprodukte) und Novellini (Duschabtrennungen, Whirlpools).

Seit 1983 ist Marc Ehmer in der Werksvertretung tätig und führt diese seit Januar 1986 als
Inhaber fort. Von Anfang an sind wir in Fuldabrück-Bergshausen vor den Toren Kassels
beheimatet. Das Büro befindet sich im Rheinweg 13, das Lager in der Kasseler Straße.